iStock-526955333.jpg

Unser Leitbild

4.png
1.png

Einzigartigkeit & Respekt

DU BIST WERTVOLL UND EINZIGARTIG

Jedes Kind darf sich im Märchengarten als wertvoll und einzigartig erleben.

Wir sind ein „Multikulti“-Kindergarten mit Kindern aus über 40 verschiedenen Nationen. Im Märchengarten ist jede Nationalität herzlich willkommen. Wir sind ein bunt gemischter Garten mit Kindern aus aller Welt und so fühlen wir uns auch wohl!

VONEINANDER LERNEN - MITEINANDER WACHSEN

Im Märchengarten respektieren wir nicht nur jede Kultur, sondern feiern diese auch und lernen viel von- und miteinander. Wir sind immer aufgeschlossen und neugierig darauf, neue Kulturen kennenzulernen.

Jedes Kind ist einzigartig und so wird es auch gesehen. Wir nehmen das Kind genau so an, wie es ist und geben ihm Halt und Sicherheit, damit es sich als Teil unserer Gemeinschaft fühlen kann.

1.png
iStock-178107235.jpg
Gesund bleiben & die richtige Ernährung
2.png

FRISCHE, REGIONALE & SAISONALE KÜCHE

Wir bekommen in allen unseren Häusern das Mittagessen frisch gekocht und noch heiß angeliefert. Bis die Kinder am Tisch sitzen, ist das Essen auf die optimale Temperatur abgekühlt. Für uns bedeutet das täglich frisch gekochte, vitaminreiche und nähstoffreiche Speisen, welche ohne Konservierungsstoffe oder Mikrowelle zubereitet werden können.

„WASSER“- KINDERGARTEN

Wir sehen uns als „Wasser-Kindergarten“.  Die erste Wahl bei Getränken ist im Märchengarten immer das Wasser, zusammen mit anderen ungesüßten und zuckerfreien Getränken wie Früchte-, Kräuter- oder Roibuschtee. Sie löschen den Durst ganz ohne Zucker und Kalorien.

Beispiel: In einem Glas Apfelsaft (150 ml) stecken von Natur aus 15 g Zucker. Diese Menge entspricht 5 Stück Würfelzucker. Das ist vielen Eltern gar nicht bewusst. Ähnlich liegen die Werte für Orangensaft, Limonade oder Eistee.

Wir wollen dazu beitragen, dass unsere Kinder schon früh an eine gesunde und vielfältige Ernährung gewöhnt werden. Wir konnten beobachten, dass die Kinder das Wassertrinken als Gewohnheit für ihr späteres Leben aus dem Kindergarten mitnehmen. 

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wenn wir zum Beispiel feiern, werden Säfte getrunken oder es wird  auch einmal ein leckerer Kakao serviert.

iStock-530772108.jpg
3.png

Sprachförderung & eigene Identität

IDENTITÄT FÖRDERN

Heutzutage wird aus fachlicher Sicht ganz klar die Muttersprache der Kinder, die Erstsprache, als wichtigste Grundlage für die sprachliche Entwicklung gesehen. Es ist wichtig, hier zuerst ein solides Fundament zu bauen, um dann später in anderen Sprachen darauf aufbauen zu können.

 

Man weiß heute aber auch, dass Kinder problemlos zwei oder drei Sprachen parallel lernen können. Daher ermutigen wir unsere Eltern, zu Hause weiterhin in ihrer eigenen Muttersprache  zu sprechen.

 

LEICHTER DEUTSCH LERNEN MIT DER PASSENDEN FÖRDERUNG

Im Märchengarten werden alle Kinder auf das österreichische Schulsystem vorbereitet. Daher liegt unser Fokus klar auf dem Erlernen der deutschen Sprache.

Zunächst vermitteln wir den Kindern durch den natürlichen, dialogischen Sprachgebrauch im Alltag die deutsche Sprache. In unseren Gruppen arbeiten wir zusätzlich mit einer extra ausgebildeten Sprachförderungskraft, die Ihre Kinder mit gezielten Sprachübungen spielerisch im Alltag unterstützen wird.

Die sprachliche Situation jedes einzelnen Kindes wird von der Sprachförderungskraft individuell evaluiert, um es auf seinem Sprachniveau abzuholen. Durch zwangloses, spielerisches Lernen wird Ihr Kind völlig ungezwungen auf ein höheres Sprachniveau begleitet. Alltagsintegrierte Sprachförderung ist immer ein durchgängiges Prinzip. Pädagogische Fachkräfte und Sprachförderkräfte ergänzen einander in der Begleitung und Förderung der Kinder.

ANDERE SPRACHEN UND KULTUREN KENNENLERNEN

Wir legen sehr großen Wert auf die positive Verstärkung der Erstsprachen der Kinder, z.B. zählen wir beim Morgenblitz in verschiedenen Sprachen und bringen den Kindern Wertschätzung und Interesse bezüglich ihrer Erstsprache entgegen.

Es ist uns ein Anliegen, den Kindern einen wertfreien und respektvollen Umgang mit anderen Religionen und Kulturen zu vermitteln. Im Märchengarten werden daher neben den traditionellen österreichischen Festen genauso Feste aus den Herkunftskulturen der Kinder gefeiert.

iStock-185263033.jpg

Medienkompetenz

4.png

MEDIEN SINNVOLL NUTZEN

Kinder wachsen heutzutage in einer Welt von elektronischen Medien auf. Tablets, Mobiltelefone und Laptops sind in praktisch jedem Haushalt anzutreffen. Das ist eine Entwicklung, die anhalten wird und Eltern müssen lernen, den Kindern einen sinnvollen und produktiven Umgang mit diesen Medien zu ermöglichen.

Einerseits dürfen Kinder nicht so viel Zeit vor den Bildschirmen verbringen, andererseits wird von der jungen Generation ein sicherer Umgang mit sämtlichen elektronischen Medien bereits in der Schule erwartet. Daher ist es so wichtig, die Medienkompetenz der Kinder früh zu trainieren.

AUSSTATTUNG DER GRUPPEN

Unsere Gruppen sind mit modernen und nur pädagogisch sinnvollen Medien ausgestattet. Unsere Kinder arbeiten auf sogenannten Active Boards, das sind Multimedia-Tafeln oder sie lernen über die Tip Toi Spiele.  

Auf den Active Boards können zeitgemäße Unterrichtsmedien eingesetzt werden und bei den Tip Toi Spielen können die Kinder wertvolle Sachinformation elektronisch abrufen. So lernen die Kinder die Medien nicht nur passiv zu konsumieren, sondern auch aktiv und sinnvoll einzusetzen.

iStock-1070269012.jpg

Bewegung & Parkbesuche

5.png

BEWEGUNG FÖRDERT ENTWICKLUNG

Im Märchengarten hat Bewegung einen besonderen Stellenwert. Bewegung trägt erheblich zu einer gesunden körperlichen, geistigen und psychosozialen Entwicklung der Kinder bei.

Leider werden in der modernen Gesellschaft die Bewegungsräume der Kinder zunehmend eingeschränkt. Eine mögliche Konsequenz aus dem weit verbreiteten Bewegungsmangel führt bei vielen Kindern zu motorischen Defiziten: Sie können zum Beispiel nur schwer rückwärtslaufen, balancieren oder einen Purzelbaum machen, haben wenig Kraft und Ausdauer.

Genau das wollen wir aber trainieren und deswegen gehen wir so oft wie möglich mit den Kindern hinaus in die umliegenden Parks spielen. Die Flexibilität des Gehirns wird durch die regelmäßige Bewegung geformt und bleibt erhalten. Das führt dazu, dass Kinder kognitiv leistungsfähiger sind, wenn sie sich ausreichend bewegen.

STANDORTWAHL & RAUMGRÖSSE

Auch bei der Auswahl unserer Häuser achten wir stets darauf, dass wir möglichst viele Spielplätze in der unmittelbaren Umgebung haben. In der Pasettistraße haben wir z.B. den Mortarapark, den Allerheiligenpark und natürlich auch die Donauinsel, die neben einem wunderbaren Wasserpark noch unzählige andere Spielmöglichkeiten bietet.

Auch unsere Gruppenräumlichkeiten sind deutlich größer, als der Gesetzgeber das verlangt.

iStock-1201252143.jpg

Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind kennenzulernen.